Teela 18/19

Zürich

Rückblick auf Teenager Skilager 18/19

TeeLa 18/19 | Yasmin Reiner | Gemeinde Hunzenschwil

Das Teela 18/19 war das erste Teela an dem ich teilgenommen habe, und ich fand es super. Wir sind am Mittwochabend in Tschamut angekommen. Unsere Skier und Snowboards konnten wir in einer kleinen Hütte beim Bahnhof lassen, damit wir sie nicht jeden Tag rauf und runter schleppen mussten. Am nächsten Morgen wurden in Gruppen aufgeteilt mit denen wir am Tag auf die Piste gingen. Das Lagerthema war #ALLESAUSSERIRDISCH. In den Andachten wurde uns viel vom Weltall erzählt und vom Astronaut Alexander Gerst und was dies mit unserer Gottesbeziehung zu tun hat. Passend zum Thema hatten wir auch ein Lagerspiel. Wir mussten in unseren Ski- und Snowboardgruppen Punkte sammeln um mit unseren Raketen im Sonnensystem voranzukommen. Die Punkte konnte man sammeln indem wir Videos drehten oder Aufgaben zu einem bestimmten Thema lösten.

Wir sind jeden Tag, ausser am Sabbat, in unseren Gruppen Ski gefahren. Am letzten Tag konnten wir auch die Gruppen selbst wählen. Sabbat und Silvester fand ich besonders toll. Am Sabbat hatten wir am Morgen Gottesdienst und am Nachmittag waren wir Draussen und haben Spiele gespielt. Aber etwas vom schönsten, war für mich noch der Freitagabend. Wir sind rausgegangen und haben für ein Paar Minuten in absoluter Stille die Sterne angesehen inklusive die Milchstrasse. Man hat uns gesagt, dass dieser Ort einer von drei Orten in der Schweiz ist, an dem man die Sterne am besten sehen kann. An Silvester haben die Leiter draussen eine Schneebar gebaut auf dem eine Rakete aus Schnee stand. Wir durften auch alle eine Rakete abschießen mit unseren persönlichen Anliegen an Gott, und so gab es auch ein schönes Feuerwerk.

Ich fand das Lager super und werde es definitiv lange in Erinnerung behalten.