BAKU & AKU

Yasmin Reinert // ADWA Aarau

Der AKU/BAKU 2020 fand dieses Jahr in Wyssachen statt. Die kurze Strecke von der Bushaltestelle zum Haus liefen wir. Und direkt nach einer kleinen Vorstellungsrunde wurden uns die Augen verbunden und wir mussten Blind drei Firstzelte bauen. Als es nicht so schnell voranging, durften zwei Personen ihre Augenbinde abnehmen und den anderen unterstützen. Sie durften jedoch selbst nichts mehr anfassen. Der nächste grosse Event war der Hike am Montagnachmittag. Der Hike fing nachmittags an und ging bis in den Abend. Der BAKU übernachtete bei einer Feuerstelle in der Nähe des Hauses und der AKU übernachtete weiter weg. Am Dienstagabend gab es ein Kochduell auf dem offenen Feuer zwischen vier Gruppen. Jede Gruppe bekam ein Grundnahrungsmittel. Es gab Kartoffeln, Reis, Nudeln und Couscous als Grundnahrungsmittel. Dazu konnte man noch andere Zutaten kaufen. Darunter auch „Mystery-Büchsen“ man wusste nicht was drin war und musste dann mit dem Arbeiten was man bekam. Es gab sehr spannende und kreative Gerichte. Aber am Schluss hat dann die Gruppe mit den Kartoffeln gewonnen. Am Mittwochabend gab es dann ein Nachtspiel, dass der AKU vorbereitet hat. Und am letzten Abend fand ein Bunter Abend mit einem „Calzone-Plausch“ auf dem offenen Feuer statt. Es gab ein paar Gruppen die selbst etwas dazu beitrugen und es wurde sogar einen ADWA-Namen vergeben. Freitags wurde dann noch geputzt und als „Höhepunkt“ wurden die Gradabzeichen und Pfeifenschnüre vergeben.